Montag, 27. Januar 2014

Fido Buchwichtel mit Walter-Jörg Langbein bei Abu Simpel

Hallo liebe Leute!

Hinter mir liegt eine abenteuerliche Woche, von der ich Euch liebe Menschen heute berichten möchte. Mein Lieblingsmenschenautor Walter-Jörg Langbein (DER Walter-Jörg Langbein von »Ein Buch lesen!«) sprach mich unvermittelt an. »Fido«, sagte er zu mir, »Fido pack die Badehose ein, wir fliegen nach Ägypten!«

Da war ich ersteinmal begeistert, musste aber zu bedenken geben, dass Flamingoairlines im Moment Winterpause macht. Walter meinte aber, dass er schon für meinen Transport Sorge tragen würde. Stellt Euch vor, ganz unproblematisch reiste ich im Handgepäck in einem richtigen Menschenflieger. Das war aufregend, ich sag es Euch. In Ägypten lebt Abu Simpel, ein Schwippschwager von mir, den ich seit ewigen Zeiten nicht mehr gesehen habe. Aber bis ich dem ein Säckchen mit Bucheckern aus der Heimat überreichen konnte, dauerte es noch. Zuerst musste ich mit Walter ein Schiff besteigen und es ging den Nil aufwärts, dann mit einem Bus weiter, bis wir dann wieder mit einem Schiff weiterfuhren.

Am Westufer des Stausees befinden sich die Tempel von Abu Simbel. Diese Tempel sind tatsächlich von Euch Menschen im Jahre 1960 versetzt worden, um Platz für den Stausee zu schaffen. Dabei ist auch mein Schwippschwager Abu heimatlos geworden und hat sich mit seiner Sippe Nilabwärts abgesetzt. Walter meinte zu mir, dass es Sinn geben würde, wenn wir uns möglichst unauffällig bewegen sollten. Darum haben wir uns wie Touristen verkleidet, wie Ihr auf diesem Foto sehen könnt. Das habe ich mit Selbstauslöser aufgenommen, aber ich finde, dass ich mich gut getroffen habe.


Nachdem wir die Tempelanlagen ausgiebig erforscht hatten, ging es wieder auf dem Nil zurück, mit dem Bus beschwerlich weiter, bis wir endlich am Ziel unserer Reise waren: bei der großen Pyramide. An deren Fuß betreibt mein Schwippschwager, für menschliche Augen nicht sichtbar, einen Souvenirladen. Allerlei Tüntelkram bietet er dort reiselustigen Wichteln zum Kauf an. Natürlich gab es ein großes Hallo, als ich so unvermittelt vor ihm stand. Walter ging dann die Pyramide erkunden, ich verbrachte den Tag bei Abu, wir hatten uns viel zu erzählen. Am Abend habe ich dann dieses Foto von mir und der Pyramide gemacht. Wieder mit Selbstauslöser, weil Abu mit der Technik nicht klar kam. 


Das war eine bemerkenswerte Reise, die ich da unternommen habe. Walter fragte mich auf dem Rückweg, ob ich mir vorstellen könnte, dass diese Pyramide verschwunden sein könnte, wenn plötzlich die Naturgesetze keine Bedeutung mehr hätten. Das hat mich doch verwirrt und ich fragte ihn, wie er denn darauf käme. Stellt Euch vor, liebe Menschen, der Walter-Jörg Langbein hat nicht nur Sachbücher geschrieben, sondern auch spannende phantastische Romane! Einen habe ich während meines Rückfluges in Walters Handgepäck förmlich verschlungen: 

Den möchte ich Euch auch ans Herzchen legen. 

Mal schauen, wohin mich mein Fernweh in der kommenden Woche treibt. 

Winke winke Euer

Fido Buchwichtel



Besuchen Sie auch unser Nachrichtenblog!

Kommentare:

  1. ;-))

    Danke auch für den Buchtipp - ich habs bereits gelesen und ja - es lohnt sich!
    Peter Hoeft

    AntwortenLöschen
  2. Fido Buchwichtel ist nicht nur sehr belesen, sondern auch ein sehr angenehmer Reisegefährte! Der ist schon viel in der Welt herumgekommen....

    AntwortenLöschen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Ursula Prem (275) Walter-Jörg Langbein (248) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (95) Osterinsel (50) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) g.c.roth (32) Peru (29) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Externsteine (15) Jesus (15) Bibel (14) Apokalypse (13) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Mexico (9) National Geographic (9) Palenque (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Nasca (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Mexico City (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Dan Brown (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Straße der Toten (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)