Samstag, 13. Juli 2013

Offener Brief von Gustl Mollath an den Landtagsabgeordneten Dr. Florian Herrmann (CSU)

Folgendes Schreiben von Gustl Mollath an den Landtagsabgeordneten Dr. Florian Herrmann (CSU) erhielt ich heute per Post von ihm, mit der Bitte um Veröffentlichung und anschließende postalische Weiterleitung an den Empfänger:


Offener Brief
An Herrn Dr. Florian Herrmann
Abgeordneter der CSU
Maximilianeum
81627 München


Bayreuth, den 11.7.2013

Untersuchungsausschuss "Fall Mollath"
Vorschlag zum Bayerischen Verdienstorden

Sehr geehrter Herr Dr. Herrmann,

vielen Dank für Ihren starken Einsatz als Vorsitzender des U-Ausschusses und Ihr gewissenhaftes Vorgehen, um Fehler, Missstände, Rechtsbrüche usw. aufdecken zu können.

Mein Dank gilt auch den weiteren CSU-Mitgliedern die, teils unbekannt, große Beiträge geleistet haben!

Die breite Öffentlichkeit, die Sie so informiert haben, wie das Rechts-, Gutachter- und Politik-Kontrollsystem funktioniert, trägt entscheidend dazu bei, dass viele Menschen, nicht nur in Bayern, nicht nur in Deutschland, ja sogar im Ausland, sich noch mehr für 


Wahrheit, Gerechtigkeit und 
Freiheit für Alle 

einsetzen.

Nicht zuletzt deshalb möchte ich Sie vorschlagen, den Bayerischen Verdienstorden tragen zu dürfen.

Leider ist mir unklar, ob durch den mir auferlegten § 63/20 StGB nicht »nur« mein Wahlrecht genommen wurde, wie vieles mehr.
Deshalb bitte ich möglichst viele wahlberechtigte Bürger (ohne § 63/20 Ausgrenzung) Sie, bei Herrn Ministerpräsident Horst Seehofer, als Träger des Bayerischen Verdienstordens vorzuschlagen.

Mit freundlichen Grüßen

Gustl Ferdinand Mollath

P.S.: Den Damen und Herren des Landtagsamtes möchte ich für deren ordentliche Arbeit danken und bitte, diese sehr herzlich von mir zu grüßen.


Gustl Mollath an MdL Dr. Florian Herrmann, 11. Juli 2013, Seite 1
Gustl Mollath an MdL Dr. Florian Herrmann, 11. Juli 2013, Seite 2


(Brief veröffentlicht auf Bitte von Gustl Mollath durch Ursula Prem)

Kommentare:

  1. Der Brief ist einfach Klasse - vielleicht das Schreiben eines "weise" gewordenen Mannes.
    Er zeigt, wer in diesem furchtbaren "Spiel" noch immer die Realitaeten mit kuehlem Kopf und ueberlegen benennen kann. Obwohl es sicherlich in Mollaths Herzen und Kopf auch kocht, aber das darf er ja nicht.
    Dass ein vernuenftiger Mensch wie Mollath auf die Mehrheitsergebnisse des UA. und das, was ihm widerfaehrt, eigentlich nur serioes ironisch bzw. sarkastisch, auch schmunzelnd reagieren KANN, leuchtet unmittelbar ein.
    Sehr sympathisch fuer jemanden, der so gezielt ausmanoevriert werden soll.
    Dieser Brief wuerde wohl den meisten Menschen an Herrmann&Cos Stelle die Schamesroete nachhaltig und dauerhaft ins Gesicht treiben.
    Auch in Verbindung mit der Frage nach seinem "Vorschlagsrecht" eine gelungene nuechterne Bloßstellung, die mehr sagt, als jede Anklage und Kritik. Mollaths Stimme ist und bleibt eine wichtige Kraft fuer ihn und andere.
    Danke vielmals Gustl Mollath

    AntwortenLöschen
  2. Wie schrieb, sinngemäß, der biblische Prophet? "Ihr Menschen habt Augen und Ohren, seht und hört aber dennoch nicht!" Wie wahr, wie wahr! Bleibt zu hoffen, dass die wöchentlichen Enthüllungen in Sachen Gustl Mollath möglichst vielen Menschen Augen und Ohren öffnen.

    AntwortenLöschen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Ursula Prem (270) Walter-Jörg Langbein (252) Freitagskolumne (153) Sylvia B. (95) Osterinsel (47) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) g.c.roth (32) Peru (29) Für Sie gelesen (23) Karl May (21) Maria Magdalena (20) Rezension (18) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Karl der Große (16) Externsteine (15) Jesus (15) Bibel (14) Apokalypse (13) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Pyramiden (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Make Make (10) Weseke (10) Hans Schindler-Bellamy (9) Mexico (9) National Geographic (9) Palenque (9) Ägypten (9) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Lügde (7) Märchen (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Nan Madol (6) Nasca (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Mexico City (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Dan Brown (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Leonardo da Vinci (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Straße der Toten (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)