Freitag, 11. Januar 2013

Kirche schmettert Missbrauchsstudie ab – die Freitagskolumne von Ursula Prem

Ursula Prem
Etliche Monate nach dem Skandal um vielfachen Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche scheint sich der demonstrativ zur Schau getragene Wille der Bischöfe um Aufklärung in Nichts aufzulösen. Wie kürzlich bekannt wurde, kündigte die Kirche die Zusammenarbeit mit dem Kriminologischen Institut Niedersachsen auf, das medienwirksam mit einer groß angelegten Studie zum Thema beauftragt worden war. Institutsdirektor Christian Pfeiffer findet für den Vorgang deutliche Worte, indem er erklärt, die Kirche habe seine Forschung zensieren wollen und das letzte Wort darüber beansprucht, welche Erkenntnisse am Ende veröffentlicht werden dürften.

Unzumutbare Bedingungen für einen Wissenschaftler, der einen beträchtlichen Ruf zu verlieren hat. Nun jault die Kirche auf und droht Pfeiffer mit einer Klage wegen der von ihm erhobenen Zensurvorwürfe. Eine Schmierenkomödie, die angesichts der ernsten Thematik ein bezeichnendes Licht auf den tatsächlichen Aufklärungswillen der Kirche wirft. Die maßgeblichen Bischöfe scheinen kein rechtes Vertrauen darein zu haben, dass solch eine Studie ja immer auch Entlastendes zutage fördern könnte. Ist der Sumpf etwa noch viel tiefer als bisher bekannt geworden ist?


Blumige Gutachten statt Aufklärung

Klar ist: Die Kirche genießt enorme Sonderrechte, die in keiner Weise mehr zeitgemäß sind. Welche andere Institution in unserem Land macht ganz offiziell ihre eigenen Gesetze und ist in der Lage, selbst über den Grad der Ermittlungen in einem solchen Fall zu bestimmen? Welche andere Vereinigung setzt sich mit derartiger Arroganz offen über Gesetze hinweg? Warum ist noch kein Staatsanwalt auf die Idee gekommen, sämtliche relevanten Akten aus den Kirchenarchiven einfach zu beschlagnahmen? Was bei der Deutschen Bank inzwischen funktioniert, warum sollte das bei der Kirche unmöglich sein? – Doch daran ist nicht zu denken: Stattdessen finden sich sogar forensische Psychiater, die in blumigen Gutachten bestätigen:

»Katholische Priester, die Minderjährige missbrauchen, sind in den seltensten Fällen in klinischem Sinne pädophil.« 
(Quelle: radiovaticana.va)

An der Studie »Sexuelle Übergriffe durch katholische Geistliche in Deutschland«, die zu solchen Verharmlosungen Anlass gab, waren übrigens unter anderem Hans-Ludwig Kröber und Friedemann Pfäfflin beteiligt. Beide Forensiker stehen in jüngerer Zeit verstärkt in der Diskussion durch ihre Gutachten über Gustl Mollath, mit denen sie dazu beitrugen, dass dieser inzwischen seit sieben Jahren unter zweifelhaften Umständen in der Psychiatrie sitzt, aber das nur am Rande.


Religiöse Sonderrechte als Selbstverständlichkeit

Noch immer ist der Einfluss der Religion auf das öffentliche Leben irrational groß. Ein neues Extragesetz erlaubt mit Billigung fast aller relevanter Gruppierungen ausdrücklich die genitale Verstümmelung von Jungen aus religiösen Gründen. Der Staat übernimmt die Eintreibung von Kirchensteuer und alimentiert zusätzlich aus dem allgemeinen Staatshaushalt die Hofhaltung von Bischöfen. Öffentliche Schulen werden nach wie vor zur Abhaltung von Religionsunterricht gezwungen. Und es ist noch gar nicht lange her (2007), dass die bayerische Justizministerin Beate Merk Anstrengungen dazu unternahm, einen verschärften Blasphemieparagraphen auf den Weg zu bringen, um endlich das dringendste Problem unserer Zeit in den Griff zu bekommen: die Gotteslästerung.

Religiöse Sonderrechte sind wieder auf dem Vormarsch: Was in der profanen Welt »Pädophilie« genannt wird, heißt innerhalb von Kirchenmauern »Krisenphase bei priesterlichem Dienst«. Da passt es ins Bild, dass ein Aufklärer wie Christian Pfeiffer mit einer Strafanzeige bedroht wird. Wer endgültig die Schnauze voll hat, dem bleibt tatsächlich nur der Kirchenaustritt: die Anleitung dazu gibt es hier! 


Besuchen Sie auch unser Nachrichtenblog!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (474) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (95) Osterinsel (52) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Mexico City (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Dan Brown (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)