Freitag, 15. Juni 2012

Investoren beginnen zu begreifen - die Freitagskolumne von Ursula Prem

Ursula Prem
Schon in meiner Kolumne vom 27. Januar bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Kreditwürdigkeit Deutschlands auf Dauer stark zu bezweifeln ist. Grund für diese Annahme war die Tatsache, dass Deutschland sich selbst im Monat des Allzeitsteuerrekords neues Geld hatte leihen müssen. Wer die laufenden Kosten selbst mit Spitzeneinnahmen nicht zu decken vermag, der kommt um eine Insolvenz auf lange Sicht nicht mehr herum.

Dass deutsche Staatsanleihen noch vor wenigen Wochen als »Hort der Sicherheit« galten, die sogar zinslos reißenden Absatz fanden, ist eher ein Beweis für den maroden Zustand der gesamteuropäischen Wirtschaft, denn: Wenn ein total überschuldeter Staat wie Deutschland als »das Sicherste« gilt, wie sieht es dann erst in anderen Staaten aus?

Der erste Großinvestor springt ab



Ausgerechnet der weltgrößte Anleiheninvestor Pimco scheint nun endlich begriffen zu haben, wie der Hase läuft, und trennt sich im großen Stil von deutschen Staatsanleihen, meldet Spiegel Online am 13.06.2012. Das Kartenhaus beginnt zu bröckeln, der Einsturz ist nur noch eine Frage der Zeit. Lösbar wäre das Problem nur noch durch kühl rechnende Kaufleute, aber die haben bekanntlicherweise in Deutschland nichts mehr zu sagen, sodass wir innerhalb der nächsten paar Jahre mit dem kompletten Zusammenbruch des Finanzsystems zu rechnen haben.

Je schneller, desto besser!


Die komplette Staatspleite sämtlicher Euro-Länder steht uns defininitiv bevor. Natürlich stemmen sich die, die näher am Abgrund stehen, auch am stärksten dagegen und üben nun Druck auf Angela Merkel aus, europäische Staatsschulden zu vergesellschaften, was bedeutet, sie dem Land anzuhängen, das noch am ehesten Kredit erhält: Deutschland. Während wir Richtung Katastrophe marschieren, genießt der Verursacher, der uns in das Abenteuer Euro gehetzt hat, in aller Ruhe seine Pension: Helmut Kohl wird die Folgen seiner unbedachten Politik wohl nur noch am Rande mitbekommen.


Unser Motto kann jetzt nur noch heißen: Augen zu und durch. Je schneller der wirtschaftliche Doomsday da ist, desto rascher ist er auch wieder vorbei und das Spiel kann von vorne beginnen. Vielleicht kommen die werdenden Mütter und Väter einer künftigen neuen Verfassung ja auf die Idee, von Anfang an ein paar wirtschaftliche Grundsätze einzuarbeiten, die es verhindern, dass irgendwelche dahergelaufenen Politiker mit Staatsknete Monopoly spielen.


Besuchen Sie auch unser Nachrichtenblog!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (483) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (96) Osterinsel (52) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Mexico City (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Dan Brown (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)