Freitag, 27. April 2012

Neue Hygieneregeln für Tagesmütter – Die Freitagskolumne von Ursula Prem

Ursula Prem
Hygieneregeln wie in einer Großmetzgerei sollen nun auch bald für Tagesmütter gelten, wenn es nach dem Willen der EU und Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner geht. Die neuen Vorschriften umfassen eine Hygieneschulung, vielfältige bauliche Anforderungen an Küche und Fußboden, die Pflicht zum Tragen von Schutzkleidung bei der Küchenarbeit sowie umfangreiche Dokumentationspflichten, beispielsweise über die tägliche Temperatur im Kühlschrank und darüber, welche Einkäufe wo getätigt wurden. Schließlich müsse, wenn konkret etwas mit einem Kind passiere, der Ursprung der Nahrungsmittel nachvollziehbar sein, so Ministerin Aigner.

Geht’s eigentlich noch? Wie weit vom Leben weg müssen Bürokraten sein, die sich solchen Schwachfug ausdenken? Inzwischen rudern schon einige Länder zurück und erklären, dass eine Kontrolle der Tagesmütter nicht angedacht sei. Zumindest im Land Berlin jedoch scheint man entschlossen zu sein, die Regelung zügig durchzusetzen: Ein Schreiben vom Jugendamt informierte die Tagesmütter der Region schon im Dezember 2011 über die Zumutungen, die auf sie zukommen werden.


Eine Entmündigung erwachsener Menschen

Liebe Leserinnen und Leser, ich frage Sie ganz persönlich: Wenn Sie im Geist Ihren Bekanntenkreis durchgehen und sich die Eltern kleiner Kinder vor Augen führen: Ist dabei eine einzige Person (Mutter oder Vater), die bereit wäre, ihr Kind einer nicht vertrauenswürdigen Person anzuvertrauen? Einer Tagesmutter, in deren Küche es aussieht wie bei Hempels unterm Sofa und müffelt wie im Rucksack von Luis Trenker? Einer Person, aus deren Wohnung das Essen auf eigenen Beinen rausläuft? - Eben! Jeder wird darauf achten, dass bei der Tagesmutter haushaltsübliche Hygiene herrscht, wie im eigenen Heim auch, in dem die Kinder bisher prächtig gediehen sind. Wo ist das Problem?


Haben Sie etwa daran gedacht, schwanger zu werden?

Vergessen Sie es lieber gleich! Denn sind Sie beruflich etabliert, könnte es gut sein, dass sie keine Kinderbetreuung mehr finden werden, wenn das Baby erst da ist. Wer glaubt im Ernst, dass Tagesmütter sich auf den neuen Irrsinn einlassen werden, für die paar Euro fuffzich, die sie für die Betreuung bekommen? Die Eltern könnten natürlich auch was drauflegen, aber dann bleibt ihnen vom Lohn gar nichts mehr übrig. Keine politische Regelung ist heute stabil genug, dass sie auch in neun Monaten noch gilt: Gut möglich, dass für Kindergeld, Erziehungsgeld, Betreuungsgeld, Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung und sonstige Almosen kein Geld mehr da ist, wenn das Kind erst geboren ist, denn der Staatsbankrott ist sowieso unausweichlich.


Mutterseelenallein? - Kinderseelenallein!

Schon seit geraumer Zeit werden Eltern von ihren Kindern wegorganisiert. Die Erfordernisse des Wirtschaftslebens sind nun mal stärker als ein kleiner Hosenscheißer, der keinen unmittelbaren Gewinn abwirft. Nun tritt Stufe II in Kraft: Durch unsinnige Regelungen, wie die beleidigenden Hygienevorschriften für Tagesmütter, werden vielen Kindern auch noch die vertrauten Betreuungspersonen weggenommen: »Tante Sonja kann leider nicht mehr auf Dich aufpassen, ihr Küchenboden ist nicht gefliest!« - Tja, ein Argument, das einen Dreijährigen sicher überzeugen wird. Worauf das alles hinausläuft? Betrachten wir die Tendenzen im Wirtschaftsleben, dann sehen wir es: Analog zu der Konzentration der Wirtschaftskraft auf wenige Großkonzerne wird auch die Kinderbetreuung in immer größeren Gruppen erfolgen, selbstverständlich unter staatlicher Aufsicht und verpflichtend für alle ab dem 1. Lebensjahr. Worin da noch der Unterschied zur DDR besteht? - Hm, keine Ahnung. Zumindest haben wir ja noch Bananen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (483) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (96) Osterinsel (52) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Mexico City (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Dan Brown (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)