Freitag, 27. Mai 2011

Björn Haugan - Die Freitagskolumne von Ursula Prem

Björn Haugan und Ursula Prem
nach einer Vorstellung von
»Fidelio« in Dessau
Die Vergangenheit ist allgegenwärtig, seit es Google gibt, das Gedächtnis der Welt. Eigentlich hatte ich etwas ganz anderes gesucht, doch durch einen Zufall stieß ich gestern bei YouTube auf den Namen eines lieben Sängerkollegen, mit dem ich früher oft auf der Bühne gestanden bin. Ob in »Lohengrin« (als Lohengrin und Elsa), »Fidelio (als Florestan und Leonore)« oder diversen Konzerten: Wir haben etliche Schlachten miteinander geschlagen, uns nach 1999, aufgrund unterschiedlicher Lebensläufe, dann aber leider aus den Augen verloren. Mit großer Bestürzung erfahre ich nun, dass Björn Haugan bereits am 8. Januar 2009 in Stockholm verstorben ist.

Björn Haugan lernte ich 1994 kennen, als wir beide am Anhaltischen Theater in Dessau unser Rollendebüt in Beethovens »Fidelio« gaben. Für mich war es die erste ganz große Rolle überhaupt, und ich bin bis heute froh, dass Björn dabei mein Partner war. Selten habe ich einen uneitleren, humorvolleren Menschen kennen gelernt. Der Sohn norwegischer Eltern wurde am 5. September 1942 in Schweden geboren und lebte bis zuletzt in Stockholm. Seine Ausnahme-Heldentenorstimme berechtigte ihn zu großen Hoffnungen, doch stures Karrierestreben war Björn Haugan fremd. Gerne erzählte er von seiner Zeit als Backgroundsänger diverser Pop-Stars. Den endgültigen Weg als Solist auf der Opernbühne beschritt er erst relativ spät in seinem Leben, was dazu führte, dass seine Stimme auch in großen Rollen jugendlich-frisch klang, wobei sie gleichzeitig ein enormes Volumen aufwies.

Gerade in derart stressbehafteten Berufen wie dem des Opernsängers sind Kollegen wie Björn eine Wohltat. Er hat es immer verstanden, angespannten Situationen durch einen guten Witz die Schärfe zu nehmen. Geradezu legendär war die Fähigkeit des Weitgereisten, andere Menschen mit den kulinarischen Besonderheiten der ganzen Welt vertraut zu machen. Und zwar bevorzugt mit den eher gewöhnungsbedürftigen. Eines Tages brachte er eine Dose Surströmmings mit auf eine Party. Diese Spezialität aus Schweden ist dazu angetan, mit dem puren Öffnen der Dose einen Raum schlagartig zu leeren, da der Geruch des vergorenen Fisches einfach nur unbeschreiblich ist. Dazu brachte er eine Runde Root-Beer in Dosen mit. Eine Kombination, die den Appetit der Party-Gäste schlagartig auf Null sinken ließ.

Björn liebte eben Witze aller Art, auch auf künstlerischem Gebiet. Und so passt es sehr gut zu ihm, dass auf YouTube ein Video zu finden ist, in dem er mit »Isoldes Liebestod« zu hören ist, einem absoluten Renommierstück für dramatische Sopranistinnen …



Besuchen Sie auch unser Nachrichtenblog!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (482) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (96) Osterinsel (52) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Mexico City (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Dan Brown (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)