Samstag, 2. Oktober 2010

Rezension: Anke Höhl-Kayser - Stille wird hörbar wie ein Flüstern

Dieses Buch enthält  Gedichte der Literaturwissenschaftlerin Anke Höhl-Kayser, die begleitet werden von sehr schönen Illustrationen der Künstlerin Noelle-Magli Wörheide.

Die Gedichte sind folgenden Themenbereichen  zugeordnet:

-Wie unterm Joch, wie Wind in Ähren
-Die Möwen lehren mein Herz fliegen
-Du bist schon weit
-Ich wäre gern zum Mond geflogen
-Vom Silberlicht und Spinnwegschweigen
-Ich mag das Jahr am liebsten, wenn es alt wird
-Dann heb ich dich zum Sternenzelt

Den Themenbereichen  ist jeweils eine Sentenz eines namhaften Dichters vorgeschaltet, dann folgen die Gedichte  Höhl-Kaysers.  Naturbetrachtungen  haben in ihren Versen einen hohen Stellenwert. Teilweise lesen sich die Gedichte wie Verse aus dem 19. Jahrhundert. Das gilt speziell für die Weihnachtsgedichte.
Die Lyrikerin wird nicht selten von ihren Emotionen davon getragen und scheint ziemlich melancholisch zu sein. Ihre Liebesgedichte sind zumeist sehr traurig. Sie lässt ihre "erschöpfte Seele" sprechen. "...Und ich warte/In Nebellächeln/In nichts als Schwermut/Und horche lange/auf das Verstummen der Frage."

Sehnsucht, Nebel, Traum sind Begriffe, die die Lyrikerin häufig verwendet und der Abschied, die Herbstromanze  sowie der Winter  stehen bei ihr gedanklich im Fokus. "Herbst, geh noch nicht/Der abschiedsduftende Hauch deines Atmens/berauscht mich/.."

Ich habe nach einem Gedicht gesucht, das am intensivsten die Seele der Lyrikerin zu erkennen gibt. Von allen vorgestellten Gedichten ist dies m.E. das schönste, vielleicht weil sie ihre Sehnsucht nach Liebe so schonungslos offenlegt.

Nacht

Ich liege und warte,
dass du meine Tränen
mit deinem weichen Herzen trocknest
Aber du schläfst schon
Bist einfach in deinen Träumen gegangen
und hast mich allein zurückgelassen
Nur manchmal
gehen unsere Seelen noch
Hand in  Hand
wie früher
Ich habe auf dem Weg hierher
etwas Wichtiges verloren
Das Gefühl
geliebt zu werden
Sicher ist das im Nebel
meiner Traurigkeit passiert
Bitte lasse uns doch
eine Kerze anzünden
zurückgehen
und es wiederfinden.

Wer kein Problem mit Schwermut hat, wird die Gedichte gerne lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (473) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (95) Osterinsel (51) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Mexico City (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Dan Brown (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)