Mittwoch, 9. Dezember 2009

Neues aus Merkwürdistan – Teil II

Heute möchte ich wieder von Merkwürdistan berichten. Ihr wisst ja, das ist jenes Land, in dem merkwürdige Dinge geschehen.
Darum heisst dieses Land ja auch so.
Manch einer mag nun vermuten, dass es in Merkwürdistan immer ernst und traurig zugeht, ob der Zustände dort.
Doch das stimmt nicht, in Merkwürdistan kann es durchaus auch lustig sein. Denn Gesetze und Ver­ordnungen werden dort nicht so eng gesehen, man legt sie eben aus, wie man es gerade braucht und biegt sich die Dinge entsprechend zurecht, ganz nach dem Motto: „Was nicht passt, wird passend gemacht.“
Davon berichtet meine Geschichte.

David N. war ein begabter Maler und Grafiker, dessen künstlerische Werke in Merkwürdistan auf große Anerkennung stießen.
Aus Gründen, deren Erklärung hier zu weit führen würde, musste er Merkwürdistan verlassen. Er ließ sich in England nieder, nahm die britische Staatsbürgerschaft an, veranstaltete zahlreiche Ausstellungen und genoß als Künstler hohes Ansehen.
Die Jahre gingen ins Land und schließlich war der charismatische Bundeskanzler von Merkwürdistan der Meinung, dass es doch schade wäre, wenn ein derart herausragender Künstler an das Ausland "verloren" gehen würde.
Er nahm Kontakt mit David N. auf und es gelang ihm, ihn zu überreden, wieder die merkwürdistanische Staatsbürgerschaft anzunehmen.
Es gab nur noch ein kleines Problem, welches einer Einbürgerung im Wege stand. David N. hatte in Merkwürdistan keinen Wohnsitz, er war nirgends gemeldet.
Und eine gültige Meldeadresse ist nach merkwürdistanischem Recht zur Verleihung der Staatsbürgerschaft zwingend erforderlich.
Was tat der Bundeskanzler also?
Er meldete David N. einfach bei sich in seiner Villa an, dadurch erhielt der Künstler eine Meldebescheinigung und somit war alles in bester Ordnung.
Seitens der Behörden fand niemand etwas Ungewöhnliches dabei, dass jemand in der Dienstvilla des Bundeskanzlers Quartier nimmt.
Dies wurde in Merkwürdistan später auch als Anekdote bei jeder passenden Gelegenheit öffentlich zum Besten gegeben – ohne, das es jemals irgendwelche Konsequenzen gegeben hätte.

Etwas merkwürdig, nicht wahr?
Tja, wir sind ja auch in Merkwürdistan.

Teil III dieser Serie finden Sie hier:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (474) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (95) Osterinsel (52) Tuna von Blumenstein (36) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Für Sie gelesen (23) Karl May (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Atlantis der Südsee (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Weseke (11) Blauregenmord (10) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) John Frum (5) Lyrik (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Mexico City (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Dan Brown (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)