Montag, 21. September 2009

Darum »Ein Buch lesen«

Mexico-City, im November 1998, nach Mitternacht. Ich kann nicht schlafen, will mir noch etwas die Beine vertreten. Also verlasse ich das Hotel... gehe einfach los. Neben mir fährt im Schritttempo ein uralter VW-Käfer. »Taxi« steht an der rostigen Beifahrertür. »Taxi!« schreit mir der Lenker des marode wirkenden Vehikels zu. »No thanks!« antworte ich höflich. Der Taxifahrer lacht. »Ahhh... German! German!« Ich nicke ihm freundlich zustimmend zu und gehe langsam weiter. Nach kurzem Überlegen ruft der Mann am Steuer immer wieder »Beckenbauer, Beckenbauer... Prem, Prem!«

Natürlich ist auch mir Kaiser Franz bekannt. Aber Prem? Ich überlege: Für welche Mannschaft mag dieser Prem wohl spielen? »Bayern München?« bringe ich in unser Gespräch ein. »Schalke?« Die Bremsen des Käfers kreischen auf. Der Motor säuft würgend ab. Der Taxifahrer springt aus seiner Rostlaube. Er stimmt einen lauten, kehligen Gesang an. Ich bin ratlos. Die Schlachtrufe sind mir unbekannt. Immer lauter singt der Chauffeur. Ich erkenne keine Melodie. Meine Ratlosigkeit stachelt den Mann nur noch an. Immer lauter und lauter »singt« er. Ich applaudiere heftig.

Kopfschüttelnd schiebt der »Sangeskünstler« mich in sein Vehikel. Etwas ängstlich blicke ich mich um. Besteht Gefahr? Der Taxifahrer stellt sich endlich vor: »Pedro!« Ich nicke. »Walter!« Pedro öffnet die Fahrertür und beginnt seinen Käfer anzuschieben. Erst langsam, dann schneller. Sein Atem keucht. Immer schneller. Plötzlich springt er hinters Steuer... zerrt an Kabeln... knatternd springt das treue Auto an. Das Gaspedal wird durchgetreten. Nach einer halben Stunde Fahrt – halsbrecherisch wäre untertrieben – halten wir vor einem Friseursalon. Der Taxifahrer hupt anhaltend und springt aus dem Auto. Mit wuchtigen Faustschlägen hämmert er gegen die Tür des Salons. Licht wird angeschaltet. Ein ältliches Männlein erscheint. Pedro redet auf ihn ein. Der Mann nickt. Sehen meine Haare so schlimm aus, dass ein Haarschnitt so dringend nötig ist?
Pedro wiederholt wieder seine »Beckenbauer-Prem-Rufe« und redet auf den Barbiert ein. Und der Meister des Haareschneidens übersetzt. Sein Englisch ist recht gut. Endlich wird das Geheimnis gelöst: Pedro hat 1996 und 1997 in Dessau gearbeitet. Und dort bekam er auf Umwegen Opernkarten... erlebte Ursula Prem als »Salome« und als »Madeleine«.

Kennerhaft rufe ich nun meinerseits immer wieder »Prem... Prem...«, unterbrochen durch genüssliche »Aaaas« und »Oooos«. Schließlich werde ich wieder in den Käfer gepackt. Diesmal gibt der erstaunlich konditionsstarke Friseur Starthilfe. Eine gute Stunde später liege ich wieder in meinem Hotelbett – und schäme mich. Wie konnte ich »Prem« für einen Fußballspieler halten?
Die humorige Episode aus Mexico-City versank in den Abgründen meines Gedächtnisses.... bis ich 2009 wieder daran erinnert wurde. Ursula Prem begegnete mir in den Weiten des Internets – diesmal nicht als prominente Opernsängerin... sondern als Schriftstellerin.

30 Sachbücher habe ich in den vergangenen 30 Jahren geschrieben. Sicher werden noch einige dazukommen. Für mich ging ein Kindheitstraum in Erfüllung: Ich wollte schon in jungen Jahren die Welt bereisen und Schriftsteller werden... Bücher sind meine große Leidenschaft. »Ein Buch lesen... « das heißt für viele Zeitgenossen Superbestseller wie Dan Browns »The Lost Symbol« (»Das verlorene Symbol«) zu verschlingen. Aber es gibt in der Welt des Buches nicht nur Megabestseller wie die Thriller von Dan Brown. Es gibt auch Werke wie »2010 – Denn Hass zieht dunkle Kreise« von Ursula Prem, die es verdient haben, einem breiten Publikum vorgestellt zu werden. Und deshalb wirke ich gern bei »Ein Buch Lesen« mit: um auf wichtige Veröffentlichungen hinzuweisen, die nicht in der unüberschaubaren Masse der Buchmaschinerie untergehen dürfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Aus aktuellem Anlass +++
Schon von zwei Seiten kam nun der Hinweis, dass es beim Absenden von Kommentaren aus dem Browser Firefox zu Problemen kommen kann: Der Kommentar wird dem Nutzer dann zwar als versandt gemeldet, landet aber im Nirgendwo. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Möglichkeit die Nutzung von Google Chrome oder des Microsoft Internet Explorers. Bei diesen Browsern sind solche Schwierigkeiten unserem Kenntnisstand nach bisher nicht aufgetreten.

Zur Formatierung Ihrer Kommentare stehen Ihnen einige HTML-Befehle zur Verfügung. Eine Vorlage zum Abkopieren >>gibt es hier.

Hier weiterlesen

Related Posts with Thumbnails

Labels

Walter-Jörg Langbein (490) Ursula Prem (275) Freitagskolumne (155) Sylvia B. (96) Osterinsel (52) Tuna von Blumenstein (37) Gerhard Strate (33) Peru (33) g.c.roth (32) Karl May (24) Für Sie gelesen (23) Maria Magdalena (20) Rezension (18) Karl der Große (17) der tiger am gelben fluss (17) Autoren und ihre Region (16) Jesus (16) Externsteine (15) Apokalypse (14) Bibel (14) Der Tote im Zwillbrocker Venn (12) Weseke (12) Atlantis der Südsee (11) Blauregenmord (11) Krimi (11) Make Make (11) Pyramiden (11) Forentroll (10) Hans Schindler-Bellamy (10) Nasca (10) Palenque (10) Mexico (9) National Geographic (9) Ägypten (9) Lügde (8) Thriller (8) Briefe an Lieschen (7) Der hässliche Zwilling (7) Kinderbuch (7) Märchen (7) Nan Madol (7) Tempel der Inschriften (7) John Frum (6) Malta (6) Marlies Bugmann (6) Mord (6) Satire (6) Sphinx (6) Winnetou (6) altes Ägypten (6) 2012 - Endzeit und Neuanfang (5) Atahualpa (5) Hexenhausgeflüster (5) Lyrik (5) Mexico City (5) Vorsicht Liebensgefahr (5) meniere desaster (5) ABC Walpurgisnacht (4) Atacama Wüste (4) Bildungssystem (4) Cheopspyramide (4) Dan Brown (4) Ephraim Kishon (4) Europa (4) Grundschule (4) Kinderkrimi (4) Machu Picchu (4) Menschenrechte (4) Schule (4) Teutoburger Wald (4) große Pyramide (4) Alphabet (3) Goethe (3) Hathor (3) Hexen (3) Javier Cabrera Darquea (3) Leonardo da Vinci (3) Meniere (3) Monstermauern (3) Mysterien (3) Ruth Westheimer (3) Straße der Toten (3) Bestatten mein Name ist Tod (2) Bevor die Sintflut kam (2) Bildungspolitik (2) Das Sakrileg und die heiligen Frauen (2) Lexikon der biblischen Irrtümer (2) Markus Lanz (2) Mondpyramide (2) Sacsayhuaman (2) Sakrileg (2) Shakespeare (2) Vimanas (2) Vincent van Gogh (2) Vorlesebuch (2) Walpurgisnacht-Reihe (2) einmaleins lernen (2) forensische Psychiatrie (2) Österreich (2) Interview Markus Lanz (1)